Endlich so sein, wie ich bin!
Endlich so leben, wie ich bin!
Endlich SELBSTBESTIMMT!

Was für viele Menschen eine Selbstverständlichkeit ist, müssen sich Transmenschen hart erarbeiten.

Wir, von der SK WelcomeHome die Transgenderstiftung, unterstützen die Menschen auf ihrem, teilweise sehr harten Weg!

Mit der SAT1 Dokumentation, in der unsere Ann-Kathrin Bürger über ihr Leben und unsere Stiftung erzählt, kommen wir unserem Ziel wieder ein Stück näher.

DANKE von Herzen für diesen tollen Beitrag, liebe Ann-Kathrin.
DANKE an das SAT1 Team.
Ihr habt es auf den Punkt gebracht!
💗💚

#skhometransgender
#esistdermenschderzählt

Medientipp:

https://www.sat1.de/regional/bayern/nachrichten/lebensformen-geboren-im-falschen-koerper-clip?fbclid=IwAR156h8_OSE7nhBcUdyO0XwcbDTIP1pnk3OkjlmDsEOPxxud78ivqOgeEhg&utm_source=whatsapp&utm_medium=social&utm_term=social_onsite&utm_campaign=sat1.de&utm_content=share_video_bottom” target=”_blank” rel=”noopener

Mit einer großen CharityGala hat die „SKWelcomeHome die Transgenderstiftung“ am vergangenen Samstag in der Reithalle in München ihre Tätigkeit aufgenommen.

Viele Stars und Prominente haben sich ein Stelldichein gegeben, um zusammen mit der Schweizer Stiftungsgründerin Sabina Kocherhans ein rauschendes Fest zu feiern.

Die Stiftung hat sich auf die Fahnen geschrieben, ein Bewusstsein für das Thema Transgender in der Öffentlichkeit zu schaffen.

Angesichts der Tatsache, dass zwei Prozent der Bevölkerung davon betroffen sind, ist die Arbeit der Stiftung sehr wichtig. Sie klärt auf, was zu tun ist, wenn sich Kinder und Erwachsene outen und dazu bekennen, dass sie mit den falschen Körpermerkmalen  geboren wurden. Dann sind sie angewiesen auf das Verständnis ihrer Umgebung. Lehrer und Vorgesetzte, Kollegen und die Familie müssen  wissen, was eine Geschlechtsanpassung  an Schwierigkeiten mit sich bringt, um die richtige Unterstützung geben zu können.

Moderiert wurde die Gala von RTL Exklusiv Moderatorin Bella Lesnik, die selbst betroffen ist. Sie ist verheiratet mit Jill Deimel –in einer Frauenrolle geboren, ist er nun ein Mann.

Der informative Teil der Veranstaltung wurde moderiert und gestaltet von der Stiftungsgründerin Sabina Kocherhans und  Eva-Maria Popp, die für das Konzept der Stiftung und der Gala verantwortlich zeichnete.

260 Gäste feierten in der historischen Reithalle. Unter ihnen befand sich auch MdL Tessa Ganserer, die ihre Legislaturperiode im bayerischen Landtag noch in ihrer Rolle als Mann begonnen hat und nun eine Frau ist und Olympionike Balian Buschbaum, der seine Olympiateilnahme in Sydney  im Jahr 2000 noch in seiner Rolle als Frau absolvierte.

Besonders bewegend waren die Worte von Julana und ihrer Familie. Julana ist neun Jahre alt und die Kinderbotschafterin der Stiftung. Sie hat sich erst vor ein paar Monaten geoutet.

VIPs wie Schauspielerin Sylvia Leifheit, Schauspielerin Darya Gritsyuk bekannt aus „Dahoam is dahoam“, Realitydarstellerin Sabrina Lange und viele andere tanzten in eine lange Nacht zu den Rhythmen von DJane Giulia Siegel.

Transgender for president
Jetzt geht`s los!

Seit den 60er Jahren kämpft die westliche Gesellschaft um die Integration von verschiedensten stigmatisierten Menschengruppen in die Gesellschaft. Erst war es die „Black is beautiful“- Bewegung in den USA, die um Gleichberechtigung und Anerkennung kämpfte. In den 70er Jahren sind die ersten Aktivisten, ausgehend von Adornos Frankfurter Schule, um die Rechte von Menschen mit Behinderung auf das Selbstbestimmungsparkett getreten. Parallel hat mit Stonewall/New York vor 50 Jahren der unermüdliche Kampf der LGBT*I* Community begonnen. Allen gemeinsam ist der Kampf um Selbstbestimmung. Jeder Mensch hat das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben. Ich gehe noch einen Schritt weiter und nenne das sogenannte Normalitätsprinzip als oberstes Ziel. Erst wenn etwas „normal“, im Sinne von selbstverständlich und „kein Hahn mehr danach kräht“, dann sind wir alle angekommen.

Diesen Weg beschreiten wir mit dem Transgender*Magazin und bieten Ihnen eine bunte Mischung an interessanten Themen und Menschen.
Viel Freude beim Lesen
Ihre Eva-Maria Popp

Chefredakteurin “Transgender Magazin”