Queer und trans im Playboy

Ist es die Möglichkeit? Geraldine Schabraque performed als Covergirl im Playboy. Ja, es ist wahr. Ja, es ist grandios! Ja, das ist ein weiterer Meilenstein für die Gesellschaft und für die Diversität, die zunehmend Fahrt aufnimmt in der D/A/CH-Region.

Bereits 1981 hat es eine trans* Frau auf das Cover des Playboy geschafft, allerdings hat sie sich erst ein Jahr später geoutet, sonst wäre das wohl nicht möglich gewesen.

2018 war es dann ein echtes zaghaftes Bekenntnis, als eine trans* Frau ganz offiziell auf dem Playboy Cover aufgetreten war.

2021 zeigte ein schwuler Mann seinen Body im Playboy und nun die queere Geraldine Schabraque, die nicht nur auf einem Cover erscheint, sondern sogar auf einem der 50 Jubiläumscover zu 50 Jahre Playboy. 

Perfekt in Szene gesetzt von dem ukrainischen Künstler Denis Karlinsky zeigt Geraldine mit einer unglaublich erotischen Ausstrahlung, dass es keine Rolle spielt welches Geschlecht du verkörperst.

Du BIST, was du BIST!

Du BIST, wer du BIST!

Du BIST einfach du!

Ich finde, das ist eine starke Stimme für die queere Community und speziell für die trans* Community.

Aktionen wie diese bringen das Thema in die Öffentlichkeit und von dort direkt in die Köpfe und da gehört es schon lange hin.

Well done Playboy! Danke von Herzen für dieses Statement.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.