Neve ist eine Künstlerin, die es als Comiczeichnerin mit ihrem Zeichenstift immer wieder schafft, die Wirklichkeit und die Befindlichkeit der beteiligten Menschen abzubilden. Neve zeichnet hochwertige Comics – ihre Abbildungen erfassen ganzheitlich das Geschehen. Die Schärfe, mit der sie ihren Stift führt, schaffen nicht viele.

Nun hat sie sich an ihr eigenes Leben gemacht, was für eine*n Künstler*in nicht ganz einfach ist. Doch auch dieses Projekt hat sie mit Bravour gemeistert.

Neve hat ein Buch geschrieben, in dem sie uns an ihrem Lebensweg als trans* Frau teilnehmen lässt. 

Das Buch macht betroffen und manches Mal stockt den Leser*innen der Atem, weil man eigentlich gar nicht glauben kann, dass ein Mensch das alles aushalten und ertragen kann.

Liebe Neve, vielen Dank für deine Offenheit. Damit trägst du wesentlich dazu bei, dass wir, die SK WelcomeHome Stiftung,  unserem Stiftungsziel – der Öffnung der Gesellschaft für das Thema „trans“ – einen wesentlichen Schritt näher gekommen sind.

Außerdem bist du eine wichtige Stütze in unserem Stiftungsteam. Dafür danken wir dir von Herzen. Und nun wünschen wir dir und deinem Buch viel Erfolg und Verkaufszahlen, die durch die Decke schießen.

Zum Schluss: klare Empfehlung an unsere Leser*innen. Das Buch müsst ihr haben! DEFINITIV

 

ISBN 978-3-7549-4034-1
19,95€ inkl. MwSt.

Im Kleinen geboren und durch die Macht vieler Hände, die Verantwortung übernehmen,  zusammen anpacken und helfen,  groß geworden.

So oder so ähnlich sind viele weltweite bedeutende Bewegungen entstanden. Sie machen die Welt in der wir leben ein bisschen besser.

Auch unsere Stiftung hat sich vor mehr als zwei Jahren auf diesen Weg gemacht. Wie schön, dass seither schon viele Menschen Verantwortung übernommen haben und die Stiftung tatkräftig unterstützen. 

Die große Publizistin Marion Dönhoff beschreibt sehr treffend, was es mit der Verantwortung auf sich hat:

„Verantwortung zu tragen, das wurde uns nicht gepredigt, das ergab sich einfach in der Gemeinschaft.“

In diesem Sinne heißen wir unsere neuen Unterstützer*innen herzlich willkommen.

Katharina Zürns – Lisette Paris – Michaela Raeth

Ein altes Sprichwort sagt: 

“Viele Hände schaffen ein rasches Ende.“

Übersetzt auf unser Stiftungsziel heißt das:

Wir schaffen es bald, dass trans* Menschen ein selbstbestimmtes Leben führen können – ohne Vorurteile, ohne Anfeindung, ohne Ausgrenzung.

Leider braut sich in der Gesellschaft gerade eine neue Form von Gegenwind in Sachen „trans“ zusammen.

Da fühlt sich die Feministin Alice Schwarzer gemüßigt ein Buch über Transgender zu schreiben und den trans* Frauen damit auf übelste Art und Weise in den Rücken zu fallen. Da wird unsere Bundestagsabgeordnete Tessa Ganserer beschimpft und verunglimpft.

Es werden Gerüchte gestreut, Ängste geschürt und die Menschenrechte von trans* Menschen – auch in Deutschland – mit Füssen getreten.

Wir kämpfen dagegen mit unseren Mitteln – mit Worten, mit Büchern, mit niederschwelligen Angeboten, mit objektiver Information, mit Solidarität und Zusammenhalt – steter Tropfen höhlt den Stein und viele Hände machen ein rasches Ende.

DANKE an alle unsere Unterstützer*innen und nochmals ein herzliches Willkommen an unsere Neuen.