Yeah! Das ist der Ansatz unserer Stiftungsarbeit. Raus aus der Community, rein in die Mitte der Gesellschaft.

Wenn uns dieser Weg gelingt, dann haben wir unser Ziel erreicht und all das Leid, die Ausgrenzung, das Unverständnis, der Kampf um Anerkennung, der Behördenkrieg und viele andere Schwierigkeiten, denen trans* Menschen derzeit immer noch ausgesetzt sind, werden ein Ende haben.

Warum? Weil es uns nur zusammen mit ALLEN Menschen gelingt, das trans* Thema mit all seinen Facetten zu kommunizieren, zu erklären, aufzuklären und damit das nötige Verstehen und Begreifen aller Menschen zu erreichen.

Deshalb ist es uns eine große Freude und eine Ehre, dass sich die bekannte Ernährungsexpertin Dr. Claudia Nichterl für unsere Stiftung stark macht.

Sie gehört nicht zu unserer trans* Community, aber sie weiß aus eigener Erfahrung, wie sich Ausgrenzung anfühlt. Die große Expertin in Sachen TCM war am Anfang ihrer Tätigkeit in Fachkreisen nicht gerne gesehen. TCM, was ist das? Das kennen wir nicht? Da könnte ja jede*r kommen. So oder so ähnlich muss es  getönt haben, wenn sich die Kolleg*innen über Claudia unterhalten haben.

Heute hat sie es geschafft und gehört zu den anerkanntesten Expert*innen in Sachen Ernährungswissenschaft und TCM, die wir in der DACH-Region haben. 

Da es keine Zufälle gibt, sondern immer die richtigen Dinge den richtigen Menschen „zufallen“, ist es kein Zufall, dass sich Claudia und unsere Stiftungspräsidentin Sabina kennen- und schätzen gelernt haben.

Und nun stehen wir am Beginn einer sehr guten Zusammenarbeit.

Claudia Nichterl und ihr großes Team haben eine Spendenkampagne für unsere Stiftung ins Leben gerufen, die dazu dient das neue Kinder- und Beratungsbuch zu finanzieren. 

Das ist ein großer Segen. Denn dieses Buchprojekt wird vielen Kindern und Eltern einen großen Druck nehmen und zugleich werden Lehrer*innen, Erzieher*innen und viele andere, die mit trans* Kindern zu tun haben, zum ersten Mal verstehen, WORUM es geht.

Chapeau!!! Und DANKE von Herzen, liebe Claudia.

Wir sind tief bewegt und voller Dankbarkeit. Mit deiner Spende wird dieses Buchprojekt realisierbar und das Thema „trans“ rückt nachhaltig einen großen Step weiter in Richtung Zielpunkt.

1 Antwort
  1. Robert Pap
    Robert Pap sagte:

    Wir sind sehr dankbar, dass wir durch Sabina Kocherhans auf dieses Thema aufmerksam gemacht wurden. Sämtliche Spenden für unser GratisBuch zum Thema Ernährung bei Long-Covid – Integrative Ernährungstherapie und komplementärmedizinische Ansätze – für ein wichtiges Buchprojekt zum Thema trans*Kinder von Sabina zur Verfügung.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.