Die SK WelcomeHome die Transgender Stiftung ist „verliebt“.

Wir sind begeistert von der gemeinnützigen Organisation „Liebe wen Du willst“ und freuen uns über den Beginn einer großartigen Kooperation.

Der Name ist Programm bei „Liebe wen Du willst“ und ist, wie die Organisation selbst, aus einem ernsten Vorfall im Treptower Park in Berlin entstanden. Es war 2018, als Steve in einem homophoben Akt mit einem Messer bedroht wurde. Für ihn war es unvorstellbar, dass so etwas passieren kann. Steve hat damals goldrichtig reagiert. Da er kampfsporterfahren ist, hat ihn dieser Angriff nicht aus den Socken gehauen. Er ist ruhig geblieben und es kam zu keiner Verletzung. Steve hat auch kein Traumata davon getragen. Ganz im Gegenteil, es war dieser Vorfall, der ihn dazu animierte, sich gegen Homophobie, Transphobie und gegen Hass und Übergriffe einzusetzen.

Kurzer Hand hat er vier Wochen lang Urlaub genommen und die Organisation „Liebe wen Du willst“ aus der Taufe gehoben.

Diese Selbstverständlichkeit, aber auch die Tatkraft, die hinter „Liebe wen Du willst“ steckt, sind es, die faszinieren. Einfach tun!

Das Ergebnis ist eine Organisation, die niederschwellig unterstützt und hilft, wenn sich Menschen outen wollen, endlich selbstbestimmt leben wollen und vor allem, wenn es um Hass und Gewalt geht.

Vor allem der niederschwellige Ansatz ist es, der die Arbeit von „Liebe wen Du willst“ so wirkungsvoll macht.

Der Verein arbeitet eng mit der Berliner Polizei und Staatsanwaltschaft zusammen. Gemeinsam zeigen Sie dem Hass die kalte Schulter.

Für die Opfer von Gewalttaten ist das ein Segen. Wer in der Opferrolle steckt, hat oftmals nicht die Kraft, sich zu wehren. Das Trauma raubt die Würde und  die Energie. Ein verhängnisvoller  Kreislauf aus Angst und Rückzug übernimmt die Überhand im Leben.

„Liebe wen Du willst“ kann diesen Kreislauf stoppen.

Inzwischen ist aus der „one man show“ ein Team mit über 30 aktiven Helfer*innen geworden und eine professionell arbeitende PR Maschinerie gegen den Hass. Viele Promis aber auch Plattformen wie Tik Tok und die großen Printmedien, unterstützen „Liebe wen Du willst“.

Umso mehr freuen wir uns, dass unsere Stiftung in Zukunft mit „Liebe wen Du willst“ kooperiert.

Gemeinsam sind wir stark. Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit sind die größten Feinde der Homophobie und Transphobie. Wenn wir unsere Kräfte bündeln, dann heben die Synergien die dunklen Mechanismen der Gewaltspirale aus den Angeln.

Deshalb geht unser Dank an „Liebe wen Du willst“ für den erfolgreichen Start einer großartigen Kooperation. Es wird in den nächsten Monaten viele innovative und wirksame Aktionen geben.

Wir freuen uns, dass wir mit euch unsere „große Liebe“ gefunden haben.

Auf gute Zusammenarbeit!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.